Darum brauchst du deinen eigenen Online Shop!

Darum brauchst du deinen eigenen Online Shop!

Der eigene Online Shop. Bringt er dir wirklich was oder kannst du doch besser auf Plattformen, wie Amazon zurückgreifen? Ich meine Amazon klingt ja nicht schlecht, oder? Naja, schauen wir uns das Thema doch mal etwas genauer an.

Die Vorteile des eigenen Online Shops.

Hier mal ein kurzer Überblick über alle Vorteile, die dir dein eigener Shop bringen würde.

  • Freiheit
  • Geld
  • Möglichkeiten
  • Kontrolle
  • Design

1. Freiheit – Dein eigener Online Shop

Dein eigener Online Shop macht dich frei! Du bist der Besitzer, du bist der Boss. Niemand, außer die Gesetze können dir vorschreiben, was du zu tun hast, an welche Regeln du dich halten musst und was verboten ist.

Mach was du willst! Du kannst jederzeit Produkte ändern, Preise anpassen, Versandmöglichkeiten ändern, Bezahlmethoden aktualisieren und das Design bestimmen. Dir gehört der Shop, es werden nur deine Produkte verkauft und du hast die volle Macht.

Es kommt gelegentlich vor, dass Händler von Marktplätzen, wie Amazon, einfach ausgeschlossen werden, da zu viele negative Bewertungen eingetroffen sind oder du irgendwelche neuen Regeln nicht beachtet hast. Außerdem versucht auch oftmals die Konkurrenz dich von Plattformen, wie Amazon, ebay, etc. zu verjagen. Ob das auf legale Weise passiert oder nicht spielt dabei keine Rolle. So etwas kann dir mit deinem eigenen Shop schonmal nicht passieren. Dementsprechend bietet dir dein eigenen Shop schonmal viel mehr Sicherheit und geringeres Risiko.

2. Geld – Dein eigener Online Shop

Auch das ist ein interessantes Thema. Natürlich willst du so viel Gewinn, wie nur möglich mit deinen Produkten machen. Bei deinem eigenen Shop zahlst du keine Verkäufergebühren. Dementsprechend kannst du viel mehr des Umsatzes für dich behalten und besser investieren. Bei den Marktplätzen zahlst du immer gewissen Gebühren, die nicht immer unbedingt wenig sind.

Hier mal der Link zum Amazon Kalkulator.

Wie du siehst fällt da einiges an Gebühren an und das ist auf anderen Plattformen ähnlich. Summiert man das über die Anzahl der verkauften Produkte, so staut sich da eine gute Summe an. Geld, das du besser anders investieren kannst.

3. Möglichkeiten – Dein eigener Online Shop

Oftmals ist man auf Marktplätzen sehr eingeschränkt, was die Möglichkeiten für Events und Aktionen angehen. Du kannst lediglich das machen, was die Plattformen erlauben und vorgeben.

Dieses Problem hat dein eigener Shop nicht. Du willst eine Aktion starten? – Starte Sie!
Du willst ein Event pushen? – Push es!
Ein Produktlaunch steht in Planung? – Mach ihn groß!

Du hast keinerlei Einschränkungen, was das angeht. Alles ist individuell anpassbar und planbar. Du musst auf nichts verzichten. Du kannst ganz einfach deinen Shop passend zu besonderen Feiertagen umgestalten, Preisaktionen starten und mehr verkaufen.

4. Kontrolle – Dein eigener Online Shop

Wie oben schon einmal kurz erwähnt, gibt dir dein eigener Online Shop mehr Kontrolle und weniger Einschränkungen. Passe Dinge nach deinen Bedürfnissen an. Verkaufe was du willst und veranstalte passende Aktionen und Events mit passenden Sales. Du bist letzten Endes der Entscheidungsträger und bestimmst was gemacht werden soll.

Man kann es wie der eigene Laden im Kaufhaus oder in der Stadt betrachten. Du bist der Besitzer und bestimmst die Regeln. Alleine das ist schon viel Wert, gerade im Bereich Online Marketing und Verkauf.

5. Design – Dein eigener Online Shop

Der letzte Punkt ist das Design. Die Marktplätze haben alle ein einheitliches Design und geben dem Händler nur wenig Anpassungsmöglichkeiten. Bei deinem eigenem Shop allerdings kannst du dir dein komplett eigenes Design und Layout überlegen. Dadurch bekommt dein Unternehmen mehr Persönlichkeit, was im Unterbewusstsein der Kunden hängen bleibt. Ein eigenes Design ist sehr viel Wert, da gutes Design auch gut verkaufen kann.

Solltest du komplett auf Dritte verzichten?

Auf keinen Fall! Durch diese Markplätze, wie Amazon und ebay kann man immer noch enormen Umsatz generieren, der nicht verloren gehen soll. Daher solltest du auf diesen Plattformen auch vertreten sein. Allerdings muss dein Fokus auf deinem eigenen Shop liegen, da dort mehr Geld drin sitzt! Ein gute Aufteilung wäre, dass 60% bis 70% Umsatz über deinem Shop kommt und der Rest über die anderen Marktplätze. Solche Zahlen zu erreichen ist zwar schwer, aber ,mit dem passenden Online Marketing verbunden, definitiv machbar!

Abschließen möchte ich noch sagen dass die Entwicklung des eigenen Shops nicht unbedingt sehr billig ist. Man kann besser mehr Geld in die Hand nehmen und einen vernünftigen Shop von Experten erstellen lassen. Das ist am Anfang zwar eine kleine Investition, allerdings rechnet sich das in den meisten Fällen schon nach ein paar Monaten extrem. Wenn du erstmal deinen eigen Shop hast, musst du dich nur noch um gutes Marketing kümmern, dann werden deine Umsatzzahlen enorme Fortschritte machen. Dafür kannst du am besten auf unserer Blog Seite vorbeischauen, dort findest du hilfreiche Beiträge zu diversen Online Marketing Strategien!